IKEA

Foto-Aktion lenkt Besucher gezielt in neue IKEA Filiale

Fotoaktion|Storeeröffnung|IKEA Teilnehmer lassen sich fotografieren

AUSGANGSSITUATION: BESUCHERFREQUENZ ERHÖHEN UND KUNDEN EMOTIONAL ANSPRECHEN

IKEA Deutschland und kogag kreierten für die Eröffnung der neuen Filiale in Würzburg ein interaktives Event mit Fotoerinnerungen. Die Kunden sollten mit IKEA ein spaßiges Erlebnis verbinden. Über die Fotoaktion sollten Sie persönlich zum Besuch des neuen Einrichtungshauses bewegt werden. Die Fotodruckstation vor Ort begeisterte zusätzliche Kunden, die im Vorfeld nicht an den Aktionen teilhatten.

AUFGABENSTELLUNG: FOTOMARKETING-AKTIONSSET MIT EINFACHER HANDHABUNG

In der Würzburger City, auf einem Stadt-Festival sowie im Nachbarort Schweinsfurt baute kogag an drei Wochenenden Eventflächen auf. aktionspotenzial stellte die Fotografen sowie die Fotostationen inkl. einer speziell programmierten Software bereit. Die Teilnehmer genossen Spannung und Spaß beim lebensgroßen JENGA aus IKEA-Großkartons und bei Fahrten in ferngesteuerten IKEA-Sesseln. Die dabei eingefangenen Schnappschüsse konnten in der Eröffnungswoche im IKEA Einrichtungshaus mit einem personalisierten Flyer abgeholt werden. Hier wurde das Foto gedruckt und in einem IKEA RAM-Bilderrahmen übergeben. Kunden, die diese Aktionen zuvor verpasst hatten, ließen sich vor Ort bei der Eröffnung fotografieren und nahmen ihr Foto bereits eine Minute später gleich mit.

Teilnehmer der IKEA Fotopromotion hatten großen Spaß

UMSETZUNG: INDIVIDUELLE SOFTWARE UND WLAN-TECHNOLOGIE

Die einwöchige Fotoaktion mit über 5.400 Fotos ist dank der technischen Entwicklungen von aktionspotenzial einwandfrei und unkompliziert verlaufen. Per Scannersoftware mit Barcodesystem wurden die Fotos nach der Aufnahme einer Abholkarte zugeordnet. Bei Abholung im Einrichtungshaus erschien das dem Barcode entsprechende Foto zur Ansicht auf der Oberfläche der Fotostation. Die Teilnehmer entschieden vor dem Ausdruck, ob ihnen ihr Bild gefällt, wodurch Fehlproduktionen vermieden werden konnten. Zusammen mit Ihrem Foto im IKEA-Rahmen starteten viele Teilnehmer direkt ihren nächsten Einkauf in der neuen Filiale.

ERGEBNISSE/FAZIT:

aktionspotenzial schuf eine aufmerksamstarke Aktion mit Rücklauf-Mechanismus, die IKEA“s positives Markenimage weiter ausbauen konnte und zur Philosophie des Hauses passte. Kogag und IKEA waren mit dem Ergebnis so zufrieden, dass IKEA dieses Modul im November 2009 erneut für eine Fotoaktion der Einrichtungshäuser IKEA Frankfurt und IKEA Wallau eingesetzt hat.

Fotos:
AP
Film:


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen: 5,00 von 5)
Loading...